Marduk

Die Katastrophe

ps_132 Und dann kamen in einer stürmischen Nacht Beletir und Nadinaplu an die Türe des königlichen Schlafgemachs. Der König zog an seinem Strick. Und die Feinde waren erschlagen.

Gleichzeitig zog der König an seinem zweiten Strick und sank mit seinem Diwan langsam nach unten, dabei lachte der König und wälzte sich auf seinem Lager, schrie noch einmal »Marduk!« und stürzte dabei kopfüber über den Rand des Diwans in die Tiefe.

Mit dem Kopf kam er zuerst an den Fliesenboden und war gleich tot.

Als Zirukin seinen König tot sah, stieß er sich den Dolch ins Herz und fiel kopfüber auf den toten König.