Ich lass dich nicht los!

Ich lass dich nicht los!

Ein Zerrbild

aus: Meine Tinte ist meine Tinte!
aus: Immer mutig

ps_081 »Ich will, was Ich will!« schrei ich ihm schrill wie eine Lokomotive—Pfeife dicht überm Ohrläppchen ins immer noch nicht ganz taube Ohr.
Und da hab‘ ich ihm den Rock zerrissen.
Und da hab‘ ich ihm mit dem Zeigefingerknöchel der linken Hand in das Fleisch gestoßen, das ihm überm Herzen sitzt.
Und dann hab‘ ich ihm an den Schlund gepackt, daß er die Augen verdrehte — wobei ihm der Schlips abfiel.
Ich habe seinen dummen Schlips zertrampelt, und dann habe ich — wild ausgesehen wie ein Teufel.
Und da hat er Angst bekommen und sich nicht länger gewehrt.
»Ich lass‘ Dich nicht los!«
Diese Worte sagte ich ihm so klar und deutlich, daß er vollkommen das Selbstbewußtsein verlor.
Nun geht er ruhig neben mir — mein Schatten — mein Zerrbild!
Er sagt auch zur mir: »Ich lass‘ Dich nicht los!«
Es klingt mir öfters sehr unheimlich — ich möchte eigentlich wieder allein sein.
Diese verdammte Gier!
Diese verfluchte Sehnsucht!
Dieses alberne Herrschenwollen!
Alles dieses läßt uns auch nicht los — Nichts läßt los!
Diese Welt ist doch sehr fest.. ..

ps_152   Meerglück

ps_scheerbart_immermutig   Tief! 

IndexGesamt  –  Erzählungen  – Meine Tinte ist meine Tinte – Immer mutig

Paul Scheerbart  https://scheerbart.de ein fognin Projekt

https://scheerbart.de/edit/impressum/der-digitale-bettler/

%d Bloggern gefällt das: