Rübezahl

 

Zweiter Aufzug
Durchgangszimmer in Rübezahls Felsenpalast – ebenso schmal wie das im ersten Aufzuge. Das Gestein auch wie dort schwarz glänzend und unregelmässig behauen. Hinten rechts und links neben der zwei Meter breiten Mitte zwei Felsen-Fenster, die vom Fussboden aufsteigend ganz offen ohne Glas und zwei Meter hoch sind; die Fensterrahmen sind ziemlich tief und bestehen auch nur aus schwarzem unregelmässig behauenem Stein. Hinter den Fenstern Aussicht auf weite Bergwerke mit buntem Gestein und wechselnden farbigen Lichtern und Goldadern. Vor der Mitte zwischen den Fenstern ein runder Tisch mit wurzelförmigem Fuss. Holzsessel in entsprechender Form. Lampen mit orangefarbigen tief herabhängenden Lampenschleiern – auf Stöcken, die unten auch Wurzelform haben. Ein paar Moossteine auf dem Fussboden. Hinten in der linken Seitenkulisse ein Eingang, der nach unten geht, und hinten in der rechten Seitenkulisse ein Eingang, der mit kleiner Treppe nach oben geht. Beide Eingänge von schwarzem Gestein nach vorne zu geländerartig verdeckt.
Erster Auftritt Rüffel. Raxer.
RAXER dessen Kopf hinterm rechten Fenster dicht überm Fussboden erscheint Die drei Menschen sind schon da
RÜFFEL am runden Tisch sitzend, sich umdrehend. Wo sind sie?
RAXER
Legt sich mit dem Oberkörper auf den Fussboden, ohne aus dem Fensterrahmen herauszukommen.
Sie werden Euch feierlichst hinter einander vorgestellt werden
RÜFFEL Weisst Du auch, Raxer, dass ich lieber Sammler sein möchte, so wie Du es bist?
RAXER Das weiss ich nicht, glaubs auch nicht.
RÜFFEL Du glaubst sehr selten, immer bist du misstrauisch.
RAXER Ja, dazu haben wir doch Ursache! Wir, die wir so vieles durchschauen, uns selber und uns gegenseitig durchschauen wir doch nicht; Du durchschaust mich nicht – und ich durchschaue Dich nicht. Das musste wohl so kommen; der weite Blick, den wir hier unten haben, ist in der Nähe nicht zu gebrauchen.
RÜFFEL Dann will ich Dir sagen, was ich dachte: ich dachte an Rübezahl und Raxer und an die Quiwi und an mich selbst, und dabei kams mir so vor, als ob ich selbst das schwerste Leben führen musste – denn ich will neue Ideen nicht blos hervorbringen, ich will sie auch festhalten, ausgestalten und plastisch niederlegen – während Ihr Alles ruhig im Kopfe herumwälzet und nichts Neues zur äusseren Erscheinung macht. Rübezahl und Du – Ihr macht Euch die nötige Bewegung blos durch den einfachen Hass.
RAXER
Quiwi erscheint von links.
Ha! Ha! Dacht‘ ichs mir doch! Der »einfache« Hass! Lieber Rüffel, ich hatte also doch Recht,
als ich an die Ehrlichkeit Deines Menschenhasses nicht glauben mochte.

%d Bloggern gefällt das: