Kometentanz

Das Pas de trois

Auf den Zehen schleicht die lustige Person in die Mitte der Bühne, schneidet bedeutungsvolle Grimassen und deutet auf alle mögliche Art sehr selbstbewußt pantomimisch an, daß eine lustige Person sehr wohl die Sterne zum Mittanzen verführen könne.

Und der lustigen Person gelingt, was allen Damen nicht gelang. Nach einem wilden Klownstanz, den die Spielleute in lärmender Weise begleiten, kommt der goldene und der silberne Stern in die Nähe der lustigen Person. Und die Drei fangen zu tanzen an, daß sich alle Frauen trotz ihrer verbundenen Finger auf dem Boden wälzen vor Lachen; die Frauen versuchen mit ihren verbrannten Fingern Beifall zu klatschen, —  was natürlich nicht geht.

Das Pas de trois findet aber, als die Drei gerade im Hintergrunde sind, einen unvermittelten Abschluß dadurch, daß die beiden Sterne die lustige Person zwischen sich einklemmen und mit ihr in den Himmel schweben.

ps_268