Kometentanz

Der Zauberer

Der Zauberer nimmt seine Pfauenfedern in die rechte Hand und erhebt sie und zieht mit ihnen magische Schneckenlinien durch die Luft, indem er immer wieder rückwärts geht.

Und alle Sterne des Himmels fallen gleichmäßig senkrecht vom Himmel herunter.

Eine unheimliche summende und zirpende Sphärenmusik ertönt. Der König geht aufgeregt und schwankend mit seinen zitternden Frauen, Hofleuten und Dienern, die alle schrecklich die Augen aufreißen und sich mit den Fingernägeln das Gesicht zerknallen, dem Hintergrunde zu.

Der Dichter kriecht zur Marmorbank und setzt sich auf die Marmorbank.

Alle Männer und Frauen schwanken beim Fallen der Sterne hin und her und zeigen durch Armbewegungen an, daß sie die Empfindung haben, mit dem ganzen Fliesenboden und den nebenstehenden Gebüschen in den Himmel gehoben zu werden.

ps_162