Hei! Tanz mit mir!

Hei! Tanz mit mir!

Eine Schwärmerei

aus: Na prost!
ps_322

Ich bin der lachende Herr der Welt!
Was willst du essen?
Was willst du trinken?
Ich kann dir Alles geben —  Alles!
Glaubst du, ich sei arm?
Dummes, kleines Kind! Siehst du da drüben überm schwarzen Meere die unzähligen Sterne funkeln?
Weißt du, wem sie gehören?
Mir gehören die Sterne —  denn ich bin so selig, daß Niemand seliger sein kann. Und wer Etwas selig anschaut —  der besitzt das, was er anschaut —  ja, der besitzt das —  Niemand kann’s ihm rauben!
Siehst du, jetzt weißt du, was Eigentum heißt!

—  —  —

Willst du nun die Königin der Welt sein neben mir auf meinem großen Throne?
Willst du?
Sei selig, und du kannst Königin sein!
Komm‘ und setz‘ dich an meine Seite!
Wir sind ein lachendes Herrscherpaar!

—  —  —

Was willst du essen?
Bah, sei selig, und du brauchst nicht mehr zu essen!
Sei selig, und du brauchst auch nicht mehr trinken!
Dein Auge sei dein Reichsapfel, dein trunken empor sich reckender Arm dein Zepter!
So —  jetzt herrschen wir über die Welt!
Komm! Wir wollen auch mal regieren!
Hei! Tanze mit mir!
Drüben durchs Gebüsch rennen unsre Diener —  die sind gehorsam —  siehst du sie?
Nein?
So schließe dein Auge, so kannst du Alles sehen, Alles haben, Alles besitzen!
Doch du lachst noch nicht so, wie’s Königinnen geziemt!
Lach so wie ich!
Sonne, Sterne! Tanzt mit mir auch!
Ho! Hei! Ha! Rase mit mir!
Nicht zu toll!
Tanz‘ nur mit mir….


 Na Prost:

%d Bloggern gefällt das: