Okurirasûna

Okurirasûna

Grosse Weltkomödie in fünf Akten

 

Personen

ps_276 Okurirasûna, erhobene Weltgebieterin.
Lekafolirâm, abgesetzte Weltgebieterin.
Mesmeimônio, zukünftige Weltgebieterin.
Erster geheimer Weltrat.
Zweiter geheimer Weltrat.
Dritter geheimer Weltrat
Vierter geheimer Weltrat.
Fünfter geheimer Weltrat.
Sechster geheimer Weltrat.
Graf Abgrund, siebenter geheimer Weltrat.
Scharen von Dienern und Beamten.

 

Ort: Im grossen Sternpalast auf der dunklen Centralsonne.

Zeit: Zehn Jahre vor der Revolutionsepoche im Andromeda-Nebel.

 

Erster Akt
Weltbalkon des Stern-Palastes.Rechts eine weisse Wand und links eine weisse Wand – rechtwinklig zum Vordergrunde.Ein Teppich von hellblauer Farbe ohne Muster bedeckt den ganzen Bühnenboden.

Hinten eine meterhohe weisse einfach rechteckige Mauerbrüstung.

Freie Eingänge rechts und links von der Brüstung – zwischen dieser und den hinteren Wandrändern.

Den Hintergrund bildet ein schwarzer Himmel mit vielen Sternen, die aber grösser sind als die Sterne, die von der Erde aus sichtbar werden; die Formen der Sterne sind zumeist eckig; einzelne Nebelflecken wirken bunt.

Ein grosser runder Stern von hellblauer Farbe steht in der Mitte. Zwei blutrote Schweifkometen stehen rechts und links oben.

Es ist so hell wie in einer irdischen Dämmerstunde.

Arm in Arm erscheinen hinten links die beiden ersten Welträte; sie sind weissbärtig, tragen Gehrock, Lackschuhe und schwarzen Zylinder. Der Zylinder des ersten Rats ist mit einem breiten roten Bande umbunden, der des zweiten mit einem gelben Bande. Glacéhandschuhe in Bandfarbe.

ERSTER RAT Die Feierlichkeit ist zu Ende. Die Erhebung hat bereits stattgefunden. Wir haben wieder eine gnädige Frau Gebieterin. Endlich!
ZWEITER RAT Wie heisst denn nur die Dame?
ERSTER RAT Okurirasûna! Okurirasûna!
ZWEITER RAT Okurirasûna! Ganz hübscher Name! Und – man wird ihn sich merken müssen.
ERSTER RAT Die Dame ist nur noch etwas jung.
ZWEITER RAT Wie alt ist sie denn?
ERSTER RAT Ach! Ihre Jugend ist das Merkwürdigste an ihr; sie lebt erst sieben und zwanzig Jahrhunderte.
ZWEITER RAT Du lieber Himmel! Wenn das blos nicht Misshelligkeiten giebt. Erst zwei Tausend sieben hundert Jahre ist dieses Weibchen alt. Das ist ja noch das reine Kind.
ERSTER RAT Ja, das kann eine schöne Geschichte werden.
Die andern fünf Welträte erscheinen. Alle tragen Zylinder, in deren sieben Bändern sich die sieben Regenbogenfarben einzeln zeigen. Handschuhe immer in Bandfarbe. Graf Abgrund hat ein violettes Zylinderband. Alle Herren in Gehröcken und Lackschuhen.
GRAF ABGRUND mit fuchsroten Bart-Cotelettes Meine Herren! Uralter Sitte gemäss werden wir uns hier auf dem Weltbalkon unsres Sternpalastes der neuen Gebieterin vorstellen. Bereiten Sie sich daher auf kurze Ansprachen vor. Machen Sie’s aber kurz. Die holde Dame wird uns, wie ich fürchte, sehr viel zu schaffen machen.
ALLE ANDERN RÄTE Ah! Warum?
GRAF ABGRUND Sie wills mit ihren Geschäften sehr ernst nehmen.
ERSTER RAT Sie trägt wohl ein sehr kindliches Wesen zur Schau, nicht wahr?
GRAF ABGRUND Ja, sie sagte mir noch gestern, sie fände es empörend, dass alle Weltgebieterinnen schliesslich ihren Verstand einbüssten – und sie wolle der Welt schon beweisen, dass sie ihren Verstand in ihrer hohen Stellung behalten könnte.
Die Räte lachen herzlich.
ZWEITER RAT. Bislang hat jede unsrer Weltgebieterinnen nach einigen Jahren ihren schönen Rappel bekommen, und dieser Donna Oku –
ERSTER RAT Okurirasûna!
ZWEITER RAT Und dieser Donna Okurirasûna wird es nicht besser ergehen. Der schöne Rappel gehört nun mal zum Geschäft.
Die Räte lachen noch herzlicher als vorhin.
GRAF ABGRUND Meine Herren! Sind ihre Blendlaternen in Ordnung?
Die Räte leuchten sich mit ihren Blendlaternen, die sie auf der Brust vorgeschnallt haben und für gewöhnlich dunkel halten, gegenseitig ein bischen ins Gesicht und flüstern sich dabei einige Neuigkeiten zu.
GRAF ABGRUND Meine Herren! Ich muss um die Feiertagsmiene bitten. Die gnädige Frau Weltgebieterin – naht.
Die Räte stellen sich links vor der Wand in einer Reihe auf; der Graf Abgrund steht dem Vordergrunde am nächsten. Von den Blendlaternen ist nichts mehr zu bemerken. Und hinten rechts erscheint die Okurirasûna. Die rechte Seite ihrer zweiteiligen Schleppe wird von Lekafolirâm, die linke Seite von Mesmeimônio getragen. Die Okurirasûna ist ganz in Weiss gekleidet, und ihre Kleider sind mit Brillanten gradezu übersäet. Brillanten auch an den Fingern und in den Ohren. Keine Handschuhe. Auf dem Kopfe sieben Ringe in den sieben Regenbogenfarben übereinander – so angeordnet, dass jeder höher liegende Ring immer einen grösseren Durchmesser hat. Die Ringe sind in kleinen Abständen von einander entfernt und werden innerlich durch ein Drahtgestell zusammengehalten. Lackartig glänzen müssen die Ringe. Die männliche und weibliche Dienerschaft in beliebigen phantastischen Kostümen – einzelne mit Hörnern auf dem Kopfe. Lekafolirâm trägt Gürtelgewand à la Morgenrock in Hellblau, Mesmeimônio ein solches in Hellgrün. Kleider ungemusterter Stoff. Die weibliche Dienerschaft hat grosse brennende Laternen, die den Stalllaternen des Erdballs nicht unähnlich sind, in den Händen. Die männliche Dienerschaft setzt einen umfangreichen, mit Federn geschmückten Korbsessel mitten vor die rechts befindliche Wand.
OKURIRASÛNA Leuchtet den Herren ins Angesicht!
Die Mädchen tuns, und die sieben Räte heben ihre Zylinder mit steifem Arm in die Höhe.
OKURIRASÛNA Bedecken Sie sich, meine Herren!
Die Herren tuns, die Weltgebieterin setzt sich auf ihren Sessel. Lekafolirâm und Mesmeimônio halten die Schleppe rechts und links etwas hinter dem Sessel. Die Dienerschaft gruppiert sich hinten um die Mauerbrüstung, auf der die Laternen in einer Reihe hingestellt werden.
OKURIRASÛNA Ich erlaube mir, meinen werten Welträten meine beiden Kolleginnen vorzustellen. Zu meiner Rechten steht die Ihnen ja wohl längst bekannte Donna Lekafolirâm – sie ist die Weltgebieterin der Vergangenheit. Zu meiner Linken steht meine liebe Freundin Mesmeimônio – die Weltgebieterin der Zukunft. Und ich, die kühne Okurirasûna, sitze auf dem alten Balkonsessel und bin die Weltgebieterin der Gegenwart. Jetzt, meine Herren, stellen Sie sich vor! Ganz so wie’s der uralte Brauch gebietet – ganz so soll’s auch jetzt sein!
ERSTER RAT vortretend – den Zylinder in beiden Händen – zwei Frauen beleuchten den Rat mit den Stalllaternen rechts und links und gehen dann wieder nach hinten, wo sie bis zum Vortreten des zweiten Rates bleiben; die andere Dienerschaft verschwindet später allmählich, ohne die übrigen Laternen, die auf der Mauerbrüstung stehen, mitzunehmen Gnädigste Frau Weltgebieterin, zu meinem grössten Vergnügen habe ich die Ehre, mich Ihnen als Ihr erster geheimer Weltrat vorzustellen. Ich arrangiere die gesamten astralen Verhältnisse, die sich in unsrer nächsten Nähe befinden – bin gleichsam der Direktor des Zentralsonnendienstes. Jener blaue Stern da drüben gehört noch in mein Ressort.
OKURIRASÛNA Auch der Blaue? Ih, das ist ja ein ganz ausgedehnter Wirkungskreis.
Erster Rat geht wieder an seinen Wandplatz
ZWEITER RAT vortretend und beleuchtet wie der vorige. Ich, meine Gnädigste, bin die Seele des zweiten Ringes – oder richtiger: der zweiten Schale, in die sich unsre dunkle Sonne eingekapselt hat. In meinem astralen Distrikt befinden sich nur Nebelsterne, die für unsre gewöhnlichen Augen, die für das Nebulose kein rechtes Organ sind, nicht sichtbar werden. Trotzdem zeichnen sich meine Bücher und Karten durch grosse Übersichtlichkeit aus.
Wieder an den Wandplatz.
OKURIRASÛNA Die Sache geht ja so schnell und beinahe formlos.
GRAF ABGRUND von seinem Wandplatz aus Es ist ja blos eine Vorstellung. Wir treten genau so auf, wie es die alte Sitte vorschreibt.
DRITTER RAT wie die beiden ersten Räte. Die alte Sitte dürfen wir nicht umwandeln, Frau Okurirasûna. Ich stehe an der Spitze der dritten Zone, in der sehr viel leerer Raum ist. Mein Amt ist leicht und lässt mir Zeit, mich auch im Klavierspielen zu üben – was ich aber nur so nebenbei gesagt haben möchte.
Auf seinen Wandplatz zurück.
OKURIRASÛNA Gehört auch diese Bemerkung zur alten Sitte?
GRAF ABGRUND Ward vorgeschrieben vor drei hundert Tausend Jahren und bezieht sich auf eine Angelegenheit, die wir nicht mehr ganz genau kennen und zudem vor Damen nicht erzählt werden kann.
OKURIRASÛNA Ich bitte, die Zeremonie zu beschleunigen.
GRAF ABGRUND Beschleunigt kann hier nichts werden. Wir können doch nicht die uralten Gebräuche mit Füssen treten.
OKURIRASÛNA So befehle ich – fortzufahren – wie’s die Sitte gebietet.
VIERTER RAT wie die Andern, aber bis zum Schluss seiner Rede beleuchtet, nach der die beiden Dienerinnen in der Mitte stehen bleiben. Ich bin so glücklich, der Vierte zu sein. Meine Zone ist sehr gross, und die Sterne, die in meiner Zone leben, sind nur mit den feinsten Apparaten wahrzunehmen. Meine Sterne, deren Bahnen ich dirigiere und korrigiere, sind die sogenannten traurigen Sterne. Einst wird sich die Melancholie meines Bezirkes auflösen und zu Weihrauch werden. Ich empfehle mich Ihnen, gnädige Frau.
Auf seinen Wandplatz mit Jammermiene.
FÜNFTER RAT mit einem Sprunge vor – Zylinder schwenkend – wobei er mit dem an eine Laterne stösst Meine Zone, vielgeliebte Dame, ist die Zone des grossen Blödsinns. Mein Reich ist nicht von dieser Welt – ich harmonisiere die kosmische Idiotie – und lache nie! Ich bin die fünfte Nummer – vergessen Sie das in Ihrem ganzen Leben nicht mehr!
An die Wand zurück – springend.
OKURIRASÛNA Dieses Zeremoniell ist ja einfach lächerlich.
GRAF ABGRUND Verehrte Weltgebieterin! Sie werden es doch nicht wagen, alte Sitten mit Füssen zu treten, nicht wahr? Darum sage ich kraft meines Amtes: Seien Sie ganz ruhig!
SECHSTER RAT wie die andern vortretend – aber zögernd. Ich bin der sechste Geheime! Ich lächle, denn meine Sterne sind nicht zu sehen. Und ich weise ihnen die Bahnen – mit einer innerlichen Kraft – die noch Keiner kennt
Die beiden Dienerinnen mit den Lampen gehen nach hinten und verschwinden.
Diese innerliche Kraft spiegelt sich äußerlich nun in meinem Lächeln wieder. Ich begrüsse Dich, Du holde Weltmamsell!
Langsam zurück an die Wand.
OKURIRASÛNA aufspringend Wie? Schreibt das Zeremoniell auch das Wort Weltmamsell vor?
GRAF ABGRUND vortretend wie die ersten Räte ohne beleuchtet zu werden Allerdings! Nehmen Sie wieder Platz!
Okurirasûna setzt sich wieder Ich bin der siebente Rat und bedeutender als die Andern, deshalb werde ich auch nicht beleuchtet wie die Andern – das Bedeutendste muss immer im Dunkeln bleiben; der Ring, den ich bearbeite, dehnt sich, wie Sie das wohl vermutet haben, bis ins Unendliche hinein – ja – umfasst das Unendliche von oben bis unten und nach allen andern Dimensionen – durchaus. Darum heisse ich auch der Graf Abgrund. Ich habe dem nichts mehr hinzuzufügen. Ich darf, Frau Okurirasûna, wohl anitzo nur noch bemerken, das hiermit der erste Akt Ihrer anstrengenden Welttätigkeit zu Ende ist.
OKURIRASÛNA steht auf – mit Würde Jawohl, ich begreife den Sinn Ihrer alten Sitten sehr gut. Nach diesem Vorgang kommt Ihr Abgang – aber dann kommt die – Arbeit!
GRAF ABGRUND verbeugt sich, geht an seinen Platz und ruft laut Hut hoch! Links um Kehrt! Marsch!
Und im Gänsemarsch mit hochgehobenem Zylinder marschieren die sieben Räte wie preussische Soldaten hinten raus

Vorhang!

%d Bloggern gefällt das: