Tarub Bagdads berühmte Köchin

ps_259

Wie er die Tarub losläßt, eilt sie an den Pumpenschwengel und pumpt einen hohen Silberbecher halb voll Wasser, gießt Wein aus einer kleinen Kanne hinzu und reicht es ihrem geliebten Dichter mit der Linken, lächelt ihn innig an. Der schwarze Zopf liegt ihr dabei auf der linken Brust.

Safur zieht die gute Tarub zu sich nieder —  und sie trinken Beide…

Jedoch —  leichtfertig hat sie ihn genannt. Das vergißt er nicht so schnell, er mutzt ihr das auf.

»Leichtfertig«, spricht er spitz, »leichtfertig hast Du mich genannt. Das bin ich ja noch garnicht. Ich möcht‘ es ganz gern werden. Aber:

O! glaube mir, es ist nicht leicht, Das ganze Leben leicht zu nehmen.«

Pause…

ps_327
%d Bloggern gefällt das: