Cervantes

DAS ZWEITE VIERTEL

C

Handelt von dem Luftritt und von der Schlacht bei Lepanto.

ps_050 »Halten Sie Ihren Zylinder fest!« rief der Herr Cervantes zu mir hinauf.

Ich schlang fester meine Beine um Don Quichottes Hals und drückte meinen Zylinder tiefer in die Stirn, die Vorderbeine des Rosinante leuchteten im Mondeslicht wie Geisterarme, und Cervantes sprach hastig und sehr laut, dass es durch die Frühlingsnacht schallte:
»Der Sultan von Konstaninopel, Selim der Zweite, hatte seine Flotte im Jahre 1570 nach Cypem geschickt, und die Venetianer baten den Papst Pius V. um Hilfe, und der ernannte den Herzog von Pogliano – Marco Antonio Colonna-zum Ober-Admiral der Papstflotte. Nun kamen noch die Spanier dazu – unter Juan Andrea Doria. Und ich trat unter dem neapolitanischen Kapitän Diego de Urbina – als gemeiner Soldat -in den Dienst der vereinigten Heere. Anfangs ging alles bei uns herzlich schlecht – die Türken eroberten Nikosia. Dann aber wurde Don Juan von Österreich – ein natürlicher Sohn Karls des Fünften – unser Generalissimus. Und da kam’s am 7. Oktober 1570 zur grossen Schlacht bei Lepanto. Ich lag fieberkrank in meiner Kabine, als ich den ersten Kanonendonner hörte. Da hielt’s mich nicht mehr im Bett. Ich sprang auf und war bald mitten im ärgsten Getümmel, kämpfte wie zehn Löwen – bis ich zwei türkische Flintenkugeln in der Brust – und eine Kugel in der linken Hand hatte. Da war ich blessiert – und musste nach Messina ins Hospital. Wir aber hatten gesiegt.«
»Donnerwetter!« schrie Sancho hinter mir, »gleich mit drei Kugeln auf einmal. Gut, dass ich nicht dabei war.«
»Mein Sohn Sancho«, sprach Don Quichot­ te unter meiner Brust, »du warst zu allen Zeiten ein Hasenfuss, und damals spieltest Du in unse­ rem Dichter Don Miguel noch keine Rolle – ich selber dagegen um so mehr.«
Ich starrte auf das umgestülpte Seifenbek-ken, das dem Don Quichotte immer noch als Helm diente.
Und die Sterne des Himmels funkelten im Himmel überall, und der alte Vollmond wurde von weissen Frühlingswolken umhüllt.

%d Bloggern gefällt das: