Liebes- und Schmollbriefe

ps_049 Liebes Bärchen! Mir ist jetzt unsre Wohnung dermaßen verhaßt, daß ich nicht hinkann. Ich habe genug in dieser Wohnung
gelitten – Darum Dein Paulemann


9. Dez. 09.



An meinen guten Teufel A. C. L.


ps_048 Liebes Bärchen! Sei doch so gut und nenn mich nie mehr Esel – das tut mir so weh! Prosit Dein Paulemann. Kaisereiche Friedenau, 12. Dez. 1909.



ps_047 Liebe Ruppel! Wenn Du jetzt nicht glaubst, daß ich Dir sehr gut bin – so bin ich Dir böse. Autogramm von Paul Scheerbart, gewidmet seinem lieben Bären al. Ruppel al. Nuse-Puse usw. usw. usw. am 31. Dezember 1909, vormittags 1/2 12 Uhr, Friedenau bei Berlin, Thorwaldsen Str. 20 l. Seite, 11. lks.